Datenschutz beim Kreisverband

Aus KreisAlarm-Dokumentation
Wechseln zu: Navigation, Suche

<kw_bread_crumbs></kw_bread_crumbs>

Grundsatz 1

Zum effektiven Datenschutz darf jede Person immer nur das Mindesmaß an Daten, die es wirklich braucht, zu sehen bekommen

Grundsatz 2

Lieber zu wenig Rechte einräumen als zu viele - mehr Rechte einräumen danach ist einfacher, als Rechte wieder abzuerkennen.

Datenschutz bei KreisAlarm

Bei der Benutzerverwaltung muss jeder Benutzer die Rechte eingestellt bekommen, die dieser zu Wahrung der eigenen Aufgaben braucht. So sollte bspw. nicht jeder Benutzer alles schreiben können - ggf. nicht einmal alles lesen. Auf Ebene der Personenpflege und der Gruppenpflege können die Rechte weiter eingegrenzt werden, so dass einzelne Benutzer bspw. nur die Materialien oder die Ausbildungen pflegen können.